Ein musikalischer Allrounder: Die Trompete

Der Trompetenlehrer, Andreas Dengel führt Kinder, Jugendliche und Erwachsene in die Geheimnisse der Musik ein.

Trompetenartige Instrumente begleiten die Menschheit schon seit vielen Jahrhunderten. In der Antike spielten sie eine wichtige Rolle als Kriegs- und Tempelinstrumente. Bach, Händel, Telemann, Haydn u.a komponierten Werke für Solotrompete. Auch in der Kammermusik und im Orchester hat Trompete seit Jahrhunderten einen festen Platz. Sie bietet vielseitige Einsatzmöglichkeiten sowohl in der klassischen Musik als auch im Jazz und der Unterhaltungsmusik.

Andreas Dengel (Foto: privat)

Der neue Trompetenlehrer der Musikschule Wolfhager Land, Andreas Dengel begann seine musikalische Karriere im Alter von acht Jahren bei Frank Severin (Solotrompeter Staatstheater Kassel). Ein Lehramtsstudium in der Klasse von German Marstatt in den Fächern Jazztrompete/Improvisation/Big Band folgte. Seit 2014 studiert er an der Musikakademie der Stadt Kassel bei Siegfried Höfner (Staatstheater Kassel) und Helmut Pöhner (Solotrompeter Göttinger Sinfonieorchester).

Andreas Dengel vermittelt in seinem Unterricht nicht nur Spaß an der Musik. Auch Ausdauer, Konzentrationsvermögen, Körperbeherrschung und manuelle Geschicklichkeit werden trainiert. Mit ein wenig Atemtechnik ist Trompetespielen nicht besonders anstrengend und auch für Kinder kein Problem. Für sie gibt es die Möglichkeit mit einer kleinen Kindertrompete, der sog. Taschentrompete, zu beginnen. Kleine wie große Instrumente kann die Musikschule Wolfhager Land als Leihinstrumente zur Verfügung stellen. Möglichkeiten zum gemeinsamen Musizieren gibt es u.a. im Sinfonieorchester der Musikschule, der Jungen Philharmonie Wolfhagen.

Artikel veröffentlicht am 10.03.2018 von Wolfhager Stadtanzeiger 10/2018