Virginie Allegret – Klages

Dozentin für Klarinette und Saxophon01-allegret

JeKi, Saxophon-Ensemble

Frau Allegret-Klages wurde am 6. April 1970 in Grenoble, Frankreich, geboren. Sie begann mit 12 Jahren ihre musikalische Laufbahn an der Musikschule Goncelin mit Solfège und Klarinette. Nach 3 Jahren wurde sie ins „conservatoire national“ von Grenoble in die Klarinettenklasse von Prof. Max Coste geschickt. Dort erhielt sie im Juni 1991 eine „Médaille d’or“ (Abschlussprüfung) im Fach Klarinette. Nach dem Wissenschaftsabitur (bac c) 1988, begann sie ein Germanistikstudium an der Stendhal-Universität in Grenoble, das sie 1991 mit einer „Licence“ (Germanistikabschlussprüfung für Lehramt) und 1994 mit einer „Maîtrise L.V.E. Allemand“ (Magisterarbeit) absolvierte.

Im Oktober 1991 übernahm sie eine Stelle als Französisch-Assistentin im Humboldt-Gymnasium in Köln und fing gleichzeitig ein Aufbaustudium an der Kölner Musikhochschule in der Klarinettenklasse von Prof. Franz Klein an, das sie 1993 mit einer Reifeprüfung abschloss. Anschließend studierte sie Instrumentalpädagogik und erhielt im Oktober 1996 die Lehrbefähigung für Klarinette.

Sie fing schon 1990 an der Musikschule von Crolles, Frankreich an, Klarinette zu unterrichten und gründete damals schon ein Klarinetten-Ensemble.

Im September 1993 wurde sie an der Jugend- und Volksmusikschule Burscheid als Klarinetten- und Blockflötenlehrerin für einen Nachmittag angestellt. Im September 1994 erweiterte sie noch auf zwei zusätzliche Nachmittage an der Musikschule Wermelskirchen.

Seit Oktober 1997 ist sie nun an unserer Schule, sowie an der Musikschule Söhre- Kaufunger Wald tätig. Nach einer Babypause im Jahre 2000 unterrichtet sie jetzt Klarinette und Saxophon, seit Oktober 2001 den Musik-Garten und leitet ein Saxophon-Ensemble. Ab Oktober 2002 erweitert sie das Angebot und gründet ein Klarinetten-Ensemble. Seit Oktober 2000 nimmt Frau Allegret-Klages Fagottunterricht bei Herrn Vadim Krichtopov.