Kirchenorgel

Kurzinfo

frühestes
Einstiegsalter ca.:
ab 10 Jahre
Eingangs-
voraussetzungen:
keine – Grundkenntnisse Klavier werden empfohlen
Unterrichtsformen: Einzelunterricht.
Dozenten: Hannelore Deinhardt
musikalische Betätigungsfelder: Kirchenmusik, Kammermusik, Orchestermusik, Begleitinstrument
Instrumente:

Information zum Instrument

Die Orgel ist ein zur Gruppe der Aerophone gehörendes Tasteninstrument, dessen Klang durch Labial- und Lingualpfeifen mittels Wind von gleichbleibendem Druck erzeugt wird. Die Steuerung des Windes zu den einzelnen Pfeifen erfolgt von einem Spieltisch aus über Manualklaviaturen, das Pedal und Registerzüge. Der Wind wird durch ein elektrisch betriebenes Gebläse erzeugt. Früher wurde er mit Hilfe keilförmiger Blasebälge von einem Balgtreter geliefert. Das Pfeifenwerk gliedert sich in Register, das sind Pfeifenreihen von i.d.R. beim Manual 56, beim Pedal 30 Pfeifen, die durch je gleichartige Klangcharakter der Einzelpfeifen eine Einheit bilden und als ganzes ein- und ausgeschaltet werden können. Klangcharaktere und Lautstärke der Register sind abhängig von Material, Bauform und Abmessung (Mensur) der Pfeifen.