Musikalische Grundausbildung (MGA)

Musikalische Grundausbildung (MGA)

 

Die musikalische Grundausbildung soll die musikalischen Fähigkeiten des Kindes entwickeln und fördern sowie die Grundlagen für die zum Instrumentalspiel notwendigen Fertigkeiten und Kenntnisse schaffen.

Systematische Übungen sollen vom Singen und Musizieren zur bewußten Erfassung rhythmischer und harmonischer Beziehungen führen und zum Hören und Verstehen musikalischer Zusammenhänge weiterführen.

Es werden durch die musikalische Grundausbildung zum einen wichtige Merkmale der kindlichen Persönlichkeit angesprochen und gefördert:

  • die Spiellust und Phantasie,
  • die Gefühlswelt des Kindes,
  • die Lernbereitschaft und Wahrnehmungsfähigkeit,
  • Gefühle durch Musik auszudrücken,
  • die Konzentrationsfähigkeit,
  • das soziale Verhalten und
  • die gesamte geistige Entwicklung.

Zum anderen werden musikalische Lerninhalte auf kindgemäße Art vermittelt. Die wichtigsten Lerninhalte sind:

  • Singen und Sprechen,
  • Elementares Instrumentalspiel,
  • Erfahrungen mit Inhalten der Musiklehre,
  • Bewegung und Tanz,
  • Musikhören und
  • Instrumenteninformation.

Der Unterricht der Musikschule beginnt nach der Einschulung im 1. oder 2. Grundschuljahr. Die Dauer des Grundkurses beträgt ein Jahr bei einer wöchentlichen Unterrichtszeit von 45 bzw. 60 Minuten. Eine Klasse umfasst 6 – 10 bzw. 11 – 15 Teilnehmer.

Die aktuellen Gebühren entnehmen Sie bitte der jeweils gültigen Gebührenordnung der Musikschule.